Rufen Sie uns an Kontaktiere uns Folge uns auf Folge uns auf Folge uns auf

ÜBERLASTUNG DER ARBEITSBÜHNE: WELCHE RISIKEN BESTEHEN?

ÜBERLASTUNG DER ARBEITSBÜHNE: WELCHE RISIKEN BESTEHEN?

Im Laufe der Jahre sind Hubarbeitsbühnen zu unverzichtbaren Werkzeugen für Arbeiter geworden. Der Grund dafür ist, dass sie beträchtliche Arbeitshöhen erreichen können, die für die Durchführung vieler Projekte notwendig sind. Der Einsatz einer Hubarbeitsbühne kann jedoch auch Risiken bergen und zu Unfällen führen, insbesondere wenn die maximale Tragfähigkeit des Geräts nicht eingehalten wird.

Wie kann sich eine maximale Tragfähigkeit entwickeln?

Für eine optimale und sichere Nutzung Ihrer Hubarbeitsbühne wurde vom Hersteller eine Belastungsgrenze festgelegt, die auch als maximale Tragfähigkeit (MTF) bezeichnet wird. Die Bediener müssen, bevor sie die Arbeitsbühne besteigen, folgende Addition durchführen, um sicherzustellen, dass sie nicht überschritten wird: Gewicht des Bedieners + Gewicht der Werkzeuge sowie der Materialien, die sich im Korb der Arbeitsbühne befinden.

Die Belastungsgrenze ist keine unveränderliche Größe. Sie hängt z. B. von dem verwendeten Arbeitsbühnenmodell, dem Typ des Trägerfahrzeugs (Kastenwagen, Fahrgestell, Lkw, Pickup ...) und der Aufnahmekapazität des Korbs (Anzahl der Bediener, die in den Korb steigen dürfen) ab. Es ist jedoch wichtig, sich zu merken, dass eine Überschreitung der maximalen Tragfähigkeit, und sei es auch nur um wenige Kilogramm, verheerende Folgen haben kann.

Welche Risiken bestehen bei Überschreitung der maximalen Tragfähigkeit?

Wenn die Höchstlast, die die Arbeitsbühne tragen kann, überschritten wird, setzen sich die Bediener (und Personen in der Nähe) folgenden Risiken aus:
- Ein Sturz aus der Gondel, wahrscheinlich das häufigste Risiko. Eine Überlastung des Korbes kann zu einem Ungleichgewicht führen, das den Korb zum Kippen und damit zum Absturz bringen kann.
- Der Bediener wird zerquetscht. Wenn der Korb auch nur leicht umkippt, kann der Bediener z. B. an einer Gebäudefassade zerquetscht werden.
- Ein Verkehrsunfall oder das Überfahren eines Fußgängers. Wenn die Gondel auf die Straße oder den Bürgersteig fällt, kann dies für Autofahrer und Fußgänger in der Nähe lebensbedrohlich sein.

Darüber hinaus ist es unerlässlich und dringend empfohlen, die Empfehlungen des Herstellers zu den Belastungsgrenzen der Gondeln zu befolgen.
Diese sind nicht dazu da, Sie in Ihrer Arbeit einzuschränken, sondern diese in aller Sicherheit zu optimieren.

Wussten Sie schon?

Die Afnor-Norm NF EN 280-1 ist der Rahmen für die Konformität von Hubarbeitsbühnen in Bezug auf Stabilität, Festigkeit und Sicherheit. Durch diese Norm werden jeden Tag zahlreiche Arbeitsunfälle vermieden.

Weiter lesen